Dieses Startup aus Dresden bewahrt Euer Auto vor Schlaglöchern

Per Smartphone werden Straßenschäden erfasst und ans Navi gesendet. Dafür gab es jetzt einen Preis.

Holger Schach, Geschäftsleiter Regionalmanagement Nordhessen, Armin Schnabel und Dirk Ackner von Cyface und Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (v.l.n.r.) Foto: Promotion Nordhessen

Holger Schach, Geschäftsleiter Regionalmanagement Nordhessen, Armin Schnabel und Dirk Ackner von Cyface und Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (v.l.n.r.) Foto: Promotion Nordhessen

Dresden. Das Dresdner Startup Cyface hat eine Software entwickelt, mit der Straßenschäden kinderleicht mit dem Smartphone während der Fahrt erfasst werden können. Indem diese Informationen mit dem Navi abgeglichen werden, wird die Fahrt bequemer und sicherer. Das Ausgründungsprojekt der Technischen Universität Dresden wurde für diesen innovativen Ansatz jetzt in Kassel ausgezeichnet.

Der Winter hat den Straßen in diesem Frühjahr besonders zugesetzt. Vielerorts gleichen manche Streckenabschnitte einem Schweizer Käse. Straßenschäden strapazieren nicht nur die Fahrzeuge, sondern auch die Nerven der Fahrer und stellen ein erhöhtes Gefahrenpotential dar. Fehlen Hinweisschilder oder Ausweichmöglichkeiten, sind Ärger und Fahrzeugverschleiß vorprogrammiert.

Cyface arbeitet daran, die Routenplanung zu optimieren, indem die Straßenqualität darin berücksichtigt wird. Die entwickelte Software zeichnet Erschütterungsdaten während der Fahrt mit dem Fahrrad oder Auto auf und wertet diese anschließend automatisch aus. Auf diese Weise wird die Beschaffenheit der Radwege und Straßen stets aktuell wiedergegeben. Die Daten ermöglichen nicht nur eine intelligente Navigation, sondern dienen auch als Entscheidungsgrundlage für Maßnahmen zur Ausbesserung der Straßen.

Dr. Klemens Muthmann, Armin Schnabel und Dirk Acker sind die Gründer von Cyface. Foto: PR

Dr. Klemens Muthmann, Armin Schnabel und Dirk Acker sind die Gründer von Cyface. Foto: Cyface/PR

„Dieser Innovationspreis bestärkt uns darin, die Vision einer bequemeren und sicheren Fahrt weiterzuverfolgen“, so der Ideengeber Dr. Klemens Muthmann. Staatsminister Tarek Al-Wazir vom hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung zeichnete die Preisträger vor kurzem im Volkswagen Zentrum Kassel aus und erlebte einen spannenden Abend mit vielen kreativen Geschäftsideen.

Über den Innovationspreis Mobilitätswirtschaft

Bereits zum vierten Mal hat die Firma Hübner den mit 10.000 Euro dotierten Innovationspreis Mobilitätswirtschaft gestiftet, mi dem Geschäftsideen aus dem Bereich der Fahrzeugtechnik ausgezeichnet werden. Der Preis richtet sich an Startups sowie kleine und mittelständische Unternehmen. Besonderer Wert wird unter anderem auf die Kriterien Innovationsgrad, Realitätsnähe und den Bezug zur Fahrzeugtechnik gelegt. Der Innovationspreis wird im Rahmen des Businessplanwettbewerbs Promotion Nordhessen von der Regionalmanagement Nordhessen GmbH verliehen.

www.cyface.de

It's only fair to share...Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen