Dresdner Startup schützt Industrie vor Cyberangriffen – mit Hillary Saveden…

Eigentlich wollte die Firma Supratix die Bildung in Schulen revolutionieren. Mittlerweile arbeitet sie aber vor allem für große Konzerne.

Egal für welches Gerät - die Lernplattform funktioniert überall. Foto: Supratix

Egal für welches Gerät – die Lernplattform funktioniert überall. Foto: Supratix

Dresden. Hillary Saveden ist einfach zu fleißig. Weil sie auch noch zu Hause weiterarbeiten will, nimmt sie wichtige Dokumente per USB-Stick einfach mit nach Hause. Das ist zwar eigentlich nicht erlaubt, aber „Es wird schon nichts passieren“, denkt sie. Allerdings hat sie sich da gründlich geirrt. Durch ihr unvorsichtiges Handeln wird ihre Firma schon wenige Tage später Opfer eines groß angelegten Hackerangriffs, der beinahe sämtliche Rechner außer Kraft setzt und damit erheblichen finanziellen Schaden anrichtet…

Geschäftsführer Tobias Göcke mit Entwicklerin und Mitgründerin Jeannette Milius auf der diesjährigen Cebit in Hanover. Foto: Supratix

– Der Newsletter –

Die besten Storys aus Sachsens Gründerszene

Just do it! Melde Dich jetzt zum Founderella-Newsletter an.

Wir halten deine Daten privat und teilen sie nur mit Dritten, die diesen Dienst ermöglichen. Lies unsere Datenschutzerklärung.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen