Auf der Suche nach den wahren Freunden im Leben

Das Leipziger Startup Meetle möchte mit seiner App spontanen Treffen auf die Sprünge helfen. Trotz einer Ortungsfunktion wird das Thema Datenschutz groß geschrieben.

Karl-Ludwig Wachler (li.) und Axel Augstein sind die Gründer von Meetle. Foto: Meetl.me

Karl-Ludwig Wachler (li.) und Axel Augstein sind die Gründer von Meetle. Foto: PR/ Meetle.me

Leipzig. Obwohl sich der Alltag mehr und mehr im Internet abspielt und jeder Deutsche im Schnitt etwa dreieinhalb Stunden täglich in sozialen Netzwerken verbringt, finden die schönsten Begegnungen immer noch im richtigen Leben statt. Leider lebt man dort manchmal aneinander vorbei. Teilweise sitzt man nur wenige hundert Meter entfernt von Freunden und Bekannten in einem Café und könnte sich eigentlich treffen – wenn man nur wüsste, dass der-und diejenige sich gerade in der Nähe befindet.

Das Leipziger Startup Meetle hat dieses Problem erkannt und möchte den Menschen mit seiner App zu mehr persönlichen Treffen verhelfen. „Spontane Treffen sind die schönsten. Wir haben uns daher zunächst im Freundeskreis gefragt, warum diese trotz diverser Messenger-Dienste nur selten zustande kommen“, erklären die Gründer der Firma Karl-Ludwig Wachler (31) und Axel Augstein (32).

Als Hauptgrund haben der Mathelehrer und der IT-Ingenieur dabei unter anderem den fehlenden Fokus von anderen Apps identifiz…

– Der Newsletter –

Die besten Storys aus Sachsens Gründerszene

Just do it! Melde Dich jetzt zum Founderella-Newsletter an.

Wir halten deine Daten privat und teilen sie nur mit Dritten, die diesen Dienst ermöglichen. Lies unsere Datenschutzerklärung.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen