Markteinführung von Dresdner Dildo verschiebt sich weiter

Hightech-Sexspielzeug hat noch kleinere Macken. Geldgeber vom Crowdfunding bleiben trotzdem gelassen.

So sieht der Laviu One aus. Noch funktioniert nicht alles optimal, aber die Gründer sind zuversichtliche. Foto: Laviu

So sieht der Laviu one aus. Noch funktioniert nicht alles optimal, aber die Gründer sind zuversichtlich. Foto: Laviu

Dresden. Der Dresdner Hightech-Dildo von Laviu kommt noch später. Nachdem die Markteinführung im Mai zunächst auf August verschoben wurde, ist mittlerweile auch dieser Termin nicht mehr sicher. „Leider kann man den Termin nicht genau umreißen. Da wir ein tadelloses Produkt entwickeln wollen, durchlaufen wir mehrere Entwicklungs- und Testzyklen“, sagt Laviu-Gründerin Julia Ryssel.

Ursache für die Verschiebung waren Produkttests, bei denen Nutzerinnen sich gewünscht hatten, dass der Dildo stärker pulsiert. Außerdem hielt der Akku gerade mal eine Stunde. „Wir integrieren das Feedback von Nutzerseite so umfassend wie möglich in die Produktentwicklung.“ Durch die veränderte Pulsation sei es notwendig gewesen, die Platine im Inneren des Geräts neu zu konstruieren, sagt Ryssel.

Dildo pulsierte plötzlich nicht mehr

„Nach einigen weiteren Testzyklen hat zudem das Pulsieren unserer Toys nachgelassen. Den Grund f…

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen