Silicon Saxony unterstützt Forderung nach Digitalministerium

Der Branchenverband hält die Bündelung der Kompetenzen für notwendig, damit Deutschland wettbewerbsfähig bleibt.

Dresden. Der in Dresden ansässige Branchenverband Silicon Saxony setzt sich für die Schaffung eines Digitalministeriums auf Bundesebene ein. Er gehört damit zu den ersten Unterzeichnern einer entsprechenden Online-Petition des Bundesverbands Deutsche Startups e. V.

„Mikroelektronik ist die Basistechnologie, um die digitale Transformation zu bewältigen, damit Deutschlands Leitindustrien wettbewerbsfähig bleiben. Wir unterstützen jede Initiative auf Bundesebene, die das Thema Digitalisierung als eine der größten Herausforderungen unserer Zeit vorantreibt“, sagt Heinz Martin Esser, Präsident des Silicon Saxony e.V.

Heinz Martin Esser, Präsident des Silicon Saxony e.V. Foto: Stephan Hönigschmid

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen