Nach den Finanzmärkten mischt dieses Startup nun Airbnb & Co. auf

Die Mittweidaer Firma Slock.it ermöglicht es per Blockchain, dass Gegenstände wie Autos oder Türschlösser Zahlungen annehmen oder selbst bezahlen können. Banken sind dafür fast nicht mehr notwendig.

Slock.it-Gründer Christoph Jentzsch in seinem Büro am Marktplatz in Mittweida. Neben ihm ein intelligentes Türschloss, das per Blockchain-Technologie vielfältig genutzt werden kann. Foto: Stephan Hönigschmid

Slock.it-Gründer Christoph Jentzsch in seinem Büro am Marktplatz in Mittweida. Neben ihm ein intelligentes Türschloss, das per Blockchain-Technologie vielfältig genutzt werden kann. Foto: Stephan Hönigschmid

Mittweida. Diese Firma mischt die ganze Welt auf. Eigentlich sucht Christoph Jentzsch 2016 nur eine Möglichkeit, Wachstumskapital für sein Mittweidaer Startup Slock.it aufzutreiben. Was dann folgt, ist ein Wirtschaftskrimi wie man ihn nicht alle Tage erlebt. Mit DAO (Dezentrale Autonome Organisation) hat Jentzsch (32) zur Finanzierung eine weitere Firma geschaffen, die vollkommen dezentral funktioniert und keine Mitarbeiter hat, weil es sie nur in Gestalt von Smart Contracts (Intelligente Verträge) im Internet gibt.

150 Millionen Euro in vier Wochen eingesammelt

Grundlage dafür ist die sogenannte Ethereum-Blockchain-Technologie. Wie ein Investmentfonds sammelt DAO Geld ein, aber keine einzelne Person kann bestimmen, wofür es ausgegeben wird. Der Grund: Entscheidungen werden nicht hierarchisch von ein…

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen