Spielend Programmieren lernen – drei Leipziger haben die Lösung

Weil es für Grundschüler kaum Lernmaterialien auf Deutsch gab, entwickelten drei Gründer aus Leipzig einen Online-Programmier-Kurs. Erste Schulen nutzen ihn bereits für den Unterricht.

Uwe, Andreas und Matthias Koch (v.l.n.r.) sind die Gründer von Code it! Foto: Code it!/PR

Uwe, Andreas und Matthias Koch (v.l.n.r.) sind die Gründer von Code it! Foto: Code it!/PR

Leipzig. Programmieren wird immer wichtiger. Während sich früher nur Computerfreaks dafür begeistern konnten, haben heute selbst Grundschulkinder schon Interesse. Allerdings ist das in Deutschland gar nicht so einfach. „Aus eigener Erfahrung in der Familie sowie durch ehrenamtliche Programmierkurse in Schulen haben wir festgestellt, dass es kaum geeignete Lernmaterialien in deutscher Sprache gibt“, sagt Andreas Koch (39) vom Leipziger Startup „Code it!“. 

Weil der Pädagoge trotzdem merkte, welch große Nachfrage es nach Programmierkursen gibt, überlegte er sich mit seinen Brüdern Matthias (40) und Uwe (37), die aus den Bereichen Web- und Spieleentwicklung kommen, eine Lösung. „Unser Ziel war es, einen Online-Programmierkurs zu entwickeln, der Kindern einen leichten Einstieg ins Programmieren ermöglicht. Vorbilder waren Programme wie beispielsweise Scratch vom Massachusetts Institute of Technology, die es jedoch nur auf Englisch gab“, sagt Andreas Koch.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen