Dresdner Startup Wandelbots holt Sachsens Gründerpreis

Auf der „futureSAX“-Konferenz im Ostra-Dome in Dresden wurden am Mittwoch die innovativsten Firmen des Freistaats ausgezeichnet. 500 Gäste fieberten der Verleihung entgegen. 

Aus den Händen von Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig (li.) erhielt das Wandelbots-Team die Auszeichnung. Foto: Stephan Hönigschmid

Dresden. Das Dresdner Startup Wandelbots sorgt weiter für Aufsehen. Nachdem die Firma bereits im Mai bei dem Wettbewerb „Sachsens Unternehmer des Jahres“ ausgezeichnet wurde, holte sie am Mittwoch den Sächsischen Gründerpreis. Aus den Händen von Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) erhielt das Team auf der „futureSAX“-Konferenz die Urkunde. „Als Dresdner Firma freuen wir uns sehr, dass unsere Arbeit auch hier vor Ort in der Region wahrgenommen wird“, sagte Wandelbots-Mitgründerin Maria Piechnick. Wichtiger als der Preis sei jedoch das damit verbundene Netzwerk.

Netzwerk wichtiger als die Auszeichnung

„Ich habe auf der Konferenz viele tolle Gespräche mit potenziellen Kunden und mit Investoren geführt. Auch Kontakte zu möglichen neuen Mitarbeitern haben sich ergeben“, zieht sie eine positive Bilanz. Die Dresdner Firma hat eine Anwendung entwickelt, mit der auch Menschen ohne Programmierkenntnisse Industrieroboter programmieren können. Dies geschieht per Sensorjacke, indem ein Arbei…

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen