Dieses Startup aus Dresden bringt Roboter in die Backstube

Große Firmen bauen 5G-Netzwerke auf, um ihre Produktion zu automatisieren. Kleine Unternehmen können sich das oft nicht leisten. Das 5G Lab der TU Dresden und das Startup Wandelbots wollen ihnen deshalb helfen. 

Wandelbots-Mitarbeiter Gunther Mielke führt vor, wie der Roboter in der Backstube „angelernt“ wird. Foto: Stephan Hoenigschmid

Wandelbots-Mitarbeiter Gunther Mielke führt vor, wie der Roboter in der Backstube „angelernt“ wird. Foto: Stephan Hönigschmid

Dresden/Görlitz. Mit dem neuen Mobilfunkstandard 5G steht die nächste industrielle Revolution in den Startlöchern. In naher Zukunft werden alle Maschinen in einer Fabrik miteinander sowie mit dem Internet verbunden sein. Allerdings profitiert noch nicht jeder von der Technologie. Vor allem kleine Firmen haben meistens nicht das Geld, Industrieroboter für 50.000 Euro und mehr zu kaufen. Schlagworte wie Industrie 4.0 oder „Internet der Dinge“ sind ihnen zwar bekannt, dennoch haben sie bisher keinen Zugang. Ein gemeinsames Pilot-Projekt des Dresdner Startups Wandelbots, des 5G Labs der Technischen Universität Dresden und der Bäckerei und Konditorei Tschirch in Görlitz will das jetzt ändern.

Hilfe bei monotonen Aufgaben

Wandelbots bringt dabei seine Roboter direkt in die Backstube des …

– Der Newsletter –
Stephan Hönigschmid – Gründer von Founderella

Die besten Storys aus Sachsens Gründerszene

Just do it! Melde Dich jetzt zum Founderella-Newsletter an.

Wir halten deine Daten privat und teilen sie nur mit Dritten, die diesen Dienst ermöglichen. Lies unsere Datenschutzerklärung.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen