Diese Gründerin aus Dresden gibt grünen Startups eine Bühne

Bewusst und nachhaltig einkaufen: Dazu will das neue Online-Magazin Seedpicks die Menschen bewegen. Im Founderella-Interview berichtet Elisa Mühlmann, was sie zu der Idee inspiriert hat.

Elisa Mühlmann ist die Gründerin des Online-Magazins Seedpicks. Foto: Seedpicks

Elisa Mühlmann ist die Gründerin des Online-Magazins Seedpicks. Foto: Seedpicks

Founderella: Frau Mühlmann, mit Seedpicks haben Sie kürzlich eine Plattform gestartet, die bewussten Konsum massentauglich machen will. Was hat es damit auf sich?

Elisa Mühlmann: Seedpicks stellt nachhaltige Alternativen vor, die alle Mitglieder der Plattform zum Freundschaftspreis testen können. Das sind grüne Produkte für alle Lebenslagen: Zahnbürste, Kinderspielzeug, Kaffeebecher, Kakao oder Putzmittel. Hinter allen stehen GründerInnen, die ihren Teil zu einer besseren Welt beitragen wollen. Ihre Geschichten zu erzählen und die Produkte etwas günstiger testen zu können, inspiriert hoffentlich mehr Menschen zu bewussten Kaufentscheidungen und führt damit eben auch zu einem massentauglichen, bewussten Konsum.

Wie sind Sie auf die Idee gekommen, dass für ein derartiges Angebot Bedarf besteht?

Die Idee ist dadurch entstanden, dass auf der einen Seite Startups kaum finanzielle Ressourcen für Marketing haben. Auf der anderen Seite stehen dann noch KonsumentInnen, die bei neuen, unbekannten Produkten zu einem vermeintlich höheren Preis, zunächst zögern. Daher ist die Präsenz auf Seedpicks für die Marken komplett kostenfrei. Sie bedanken sich bei den Mitgliedern dann aber mit kleinen Promoaktionen. Verbunden mit den Geschichten hinter den Produkten entsteht also ein ganz neues Vertrauen und Bewusstsein für ihren wahren Wert.

So sieht die Startseite der Online-Plattform aus. Screenshot: Seedpicks

Können Sie bitte kurz erklären, wie Ihre Seite aufgebaut ist und welche Funktionen es gibt?

Auf den ersten Blick ist Seedpicks ein Onlinemagazin mit dem Fokus auf nachhaltige Produkte. Beim Lesen der Artikel – die übrigens komplett ohne Paywall sind – finden die LeserInnen dann die Einladung zur Mitgliedschaft. Wem also gefällt, was er da gelesen hat, wer die Arbeit schätzt und das entdeckte Produkt kennenlernen will, kann eine Mitgliedschaft abschließen. Die AbonnentInnen erhalten dann jeden Monat neue Aktionen per E-Mail zugeschickt.

Neben dem Idealismus, Nachhaltigkeit beim Konsum zu unterstützen, wollen Sie mit Ihrem Startup sicherlich Geld verdienen. Mit welchem Geschäftsmodell möchten Sie das umsetzen?

Um nicht in die Abhängigkeit von zahlungskräftigen grünen Unternehmen zu geraten, ist die Plattform komplett von den Mitgliedern getragen. Das soll nicht heißen, dass zahlungskräftigere Unternehmen nicht nachhaltig sein können, doch die Entscheidung darüber, wer vorgestellt wird, soll nach den eigenen Kriterien von Seedpicks getroffen werden. Dazu zählen zum Beispiels faire Entlohnung und Arbeitsbedingungen über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg und ein schonender Umgang mit den Ressourcen jeglicher Art.

Hat die gegenwärtige Corona-Krise Auswirkungen auf Ihre Seite oder gibt es dadurch sogar einen weiteren Schub?

Auch an Seedpicks ist die Corona-Krise nicht ganz spurlos vorbeigegangen. Das ist gerade zu Beginn natürlich nicht so einfach. Allerdings ist es auch verständlich, dass in der ungewissen Zeit das Geld zusammengehalten wird. Mittlerweile beobachte ich aber eher den Trend zur Unterstützung kleiner Unternehmen, die Begeisterung dafür, wie die Umwelt gerade durchatmen kann und ein starkes Bewusstsein für Gesundheit und Regionalität. Da kann Seedpicks wunderbar anknüpfen und eben diesen kleinen Unternehmen die Bühne bieten.

Welche Vision haben Sie für Ihre Plattform?

Ich würde so gern sehen, wie Freunde in ein paar Jahren beim Abendessen zusammensitzen und die Gastgeber zu den Leckereien auf dem Tisch eine Anekdote erzählen können. Sie haben auf Seedpicks gelesen, wer hinter den Produkten steht und wie sie entstanden sind. Durch dieses Vertrauen haben sie eine ganz bewusste Kaufentscheidung getroffen. Und das kann hoffentlich ein sehr ansteckender Effekt sein, der den ganzen Markt mitgestaltet.

seedpicks.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen