Morpheus Space gewinnt Sachsens Gründerpreis

Mit ihren Ionenstrahlantrieben für Satelliten überzeugte das Dresdner Startup die Jury. Weitere Preise gab es unter anderem für gehirnartige Computerchips. 

Sechs Dresdner Ingenieure haben das Startup gegründet. Foto: Morpheus Space GmbH

Sechs Dresdner Ingenieure haben das Startup gegründet. Foto: Morpheus Space GmbH

Dresden. Die Gewinner des 20. Sächsischen Gründerpreises kommen aus Dresden und Südwestsachsen. Wie der Veranstalter futureSax mitteilt, erhält den mit 10.000 Euro dotierten ersten Preis die Morpheus Space GmbH für ihre kleinen und effizienten Antriebslösungen für den autonomen Betrieb von Satelliten. Den mit 8.000 Euro dotierten zweiten Preis bekommt die Semron GmbH (ebenfalls Dresden) für die Entwicklung eines Halbleiterchips mit der Energieeffizienz eines Gehirns.

Den dritten Preis (je 6.000 Euro) teilen sich die LiGenium GmbH (Chemnitz) für nachhaltige Logistiklösungen und die Peerox GmbH (Dresden) für ein selbstlernendes Assistenzsystem für Maschinenbediener und Techniker. In der Abstimmung um den Publikumspreis hat sich BWS-Education aus Thalheim (Erzgebirgskreis) mit einer digitalen Anatomie-Lernplattform für den medizinisch-therapeutischen Bereich durchgesetzt.

Mit dem Gründerpreis möchte der Freistaat Sachsen die Entwicklung von guten Ideen zu tragfähigen Geschäftskonzepten sowie besonders innovative und wachstumsorientierte Gründungsvorhaben unterstützen. Für den Wettbewerb sind Preisgelder von insgesamt 30.000 Euro ausgelobt.

2020 sind 126 Gründungsideen eingereicht und 125 zur ersten Wertungsrunde zugelassen worden. Damit wurde der bisherige Rekord vom Vorjahr (98 Einreichungen) nochmals übertroffen. Am 8. Juni stellten sich die von einer Fachjury ausgewählten 15 Nominierten einer zweiten Fachjury, die die Plätze eins bis drei festgelegt hat.  

1. Platz: Morpheus Space GmbH

Morpheus Space produziert die weltweit kleinsten, effizientesten und am stärksten skalierbaren Ionenstrahlantriebe, um den autonomen Betrieb von Satelliten zu ermöglichen. Kommerziell getrieben, wird sich die Anzahl der im Erdorbit befindlichen Satelliten in den nächsten Jahren auf mehrere zehntausend erhöhen. Die Produkte des Start-ups verleihen nahezu allen Satellitengrößen ein ungeahntes Maß an Mobilität. Netzwerke von hunderten Satelliten können sicher (kollisionsfrei) und autonom gesteuert werden.

2. Platz: Semron GmbH

Semron designt einen Halbleiterchip, der auf hoch-parallele Algorithmen für Künstliche Intelligenz spezialisiert ist. Das Chip-Design besticht durch die Nutzung bestehender Ressourcen und macht diese neu nutzbar. Somit wird neuromorphes Computing möglich, das die Leistung eines menschlichen Gehirns nachbilden kann. Semron hat somit das Potenzial, den Ruf Sachsens als Halbleiterstandort in der Welt weiter zu stärken.

3. Platz: LiGenium GmbH und Peerox GmbH

LiGenium entwickelt, produziert und vertreibt technische Bauteile, Maschinenelemente, Maschinen und komplette Anlagen in Holzbauweise. Das Unternehmen setzt mit dem nachwachsenden Rohstoff Holz anspruchsvolle Anwendungen in der Logistik und dem Maschinenbau um. Die Bauweise weist eine Vielzahl technischer Vorteile auf: Leichtbau (Kostenreduktion, Ergonomie), Handling elektrisch sensibler Bauteile (ESD-Schutz) und elektromagnetische Verträglichkeit (EMV). Die Produkte sind nachhaltig und verbessern die CO2-Bilanz.

Das von Peerox entwickelte Assistenzsystem „Maddox“ ist ein Wissensspeicher mit selbstlernendem Suchalgorithmus. Bei Produktionsstörungen analysiert es selbstständig die Situation und sucht nach passenden Informationen. Die proaktive Unterstützung motiviert Mitarbeiter zur Eingabe von Feedback oder Ergänzungen. Dies vereinfacht die Dokumentation und steigert die Produktionseffizienz sowie das Engagement der Mitarbeiter.

Publikumspreis: BWS-Education UG

Die Anatomie-Lernplattform wurde für Schülerinnen und Schüler, Studenten und Bildungseinrichtungen aus dem medizinisch-therapeutischen Sektor entwickelt. Lehrvideos, Fachtexte, ein live bearbeitbares 3D-Anatomiemodell und viele weitere Lehrhilfen werten den Unterricht der Therapieberufe digital auf und ermöglichen individuelles Homeschooling.

Morpheus Space GmbH: www.morpheus-space.com
Semron GmbH: www.semron-ai.com
LiGenium GmbH: www.ligenium.de
Peerox GmbH: www.peerox.de
BWS-Education: www.anatomie-lernplattform.de

– Der Newsletter –

Die besten Storys aus Sachsens Gründerszene

Just do it! Melde Dich jetzt zum Founderella-Newsletter an.

Wir halten deine Daten privat und teilen sie nur mit Dritten, die diesen Dienst ermöglichen. Lies unsere Datenschutzerklärung.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen