So meistert ein Leipziger Startup die Corona-Krise

Die Gründerszene hat es in Zeiten der Pandemie nicht leicht. Eine ZDF-Reportage zeigt, wie die Unternehmer mit der Herausforderung umgehen.

Artur Lohrer und Matthias Freysoldt von Sensape, Lina Ries und Arne Reuter von Atodo, Lena Spak und Annie Dörfle von Scobees sowie Nikolai Kleiner, Katja Wollschläger und Philip Kleiner von FridaFrisch (v.l.n.r.). Foto: „obs/ZDF/[F]Ohlendorf;Mattigkeit/[M]Dosis“

Leipzig. Neben den großen etablierten Firmen haben auch Startups unter der Corona-Pandemie zu leiden. Die ZDF-Dokumentation „Wie überlebt man eine Krise?“ erzählt die Geschichten von vier Startup-Teams, die durch die Pandemie vor die größte Herausforderung ihres Lebens gestellt werden. Mit dabei sind auch Artur Lohrer und Matthias Freysoldt vom Leipziger Startup „Sensape“. „Wir waren dieses Jahr komplett auf Wachstum eingestellt. Doch dann ist der Traum im Februar/März zusammengebrochen“, sagt Matthias Freysoldt. 

Aus der Not eine Tugend gemacht

Dennoch meisterte das 22-köpfige Team von „Sensape“ die Krise erstaunlich gut. Seine Displays, die Künstliche Intelligenz und Augmented Reality vereinen, und sonst beispielsweise als virtueller Verkäufer Kunden mit Informationen versorgen, wenn eine Schaltfläche gedrückt wird oder sie angelächelt werden, rüstete die fünf Jahre alte Firma um. Man habe aus der Not eine Tugend gemacht und die Displays für die Corona-K…

– Der Newsletter –
Stephan Hönigschmid – Gründer von Founderella

Die besten Storys aus Sachsens Gründerszene

Just do it! Melde Dich jetzt zum Founderella-Newsletter an.

Wir halten deine Daten privat und teilen sie nur mit Dritten, die diesen Dienst ermöglichen. Lies unsere Datenschutzerklärung.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen