Diese Startups kämpfen um den Einzug in die Gläserne Manufaktur in Dresden

15 Firmen wollen gern an dem Inkubator-Programm teilnehmen, aber nur vier werden es schaffen. Innerhalb von 15 Minuten müssen sie die Jury überzeugen.

Gemeinsam mit VW-Ingenieuren werden die Gründer an Anwendungen rund ums Auto, wie beispielsweise Park- oder Navigations-Apps oder Software für die Unterhaltungselektronik arbeiten. Foto: Stephan Hönigschmid

Gemeinsam mit VW-Ingenieuren werden die Gründer an Anwendungen rund ums Auto, wie beispielsweise Park- oder Navigations-Apps oder Software für die Unterhaltungselektronik arbeiten. Foto: Stephan Hönigschmid

Dresden. Der Countdown läuft. Am Donnerstag ist es endlich soweit. 15 Startups kämpfen dann um den Einzug in den neuen Inkubator in der Gläsernen Manufaktur in Dresden.

Wer genau antritt, war bisher ein gut gehütetes Geheimnis. Doch jetzt stehen die Teilnehmer fest.

Laut VW sind dies die Folgenden:

  1. BodyPol GmbH, Tobias Henze
  2. Car-Comm, Eugen Johannes
  3. ekoi UG, Thomas Kuwatsch
  4. Tretbox GmbH, Beres Seelbach
  5. Solmove GmbH, Donlad Müller-Judex
  6. Jan-Peter Scheele
  7. Estino GmbH, Andreas Giersing
  8. Tailor Motive, Stefan Nürnberger
  9. Green Mile UG, Sven Spiekermann
  10. LoyalGo, Sebastian Schramm
  1. Xesol Innovation, Jose Campo
  2. HAVIK UG, Marian Martens
  3. Smart City, Thorge Harm
  4. One to One, Robert Kirtley
  5. INSOFTDEV, Ionut Rascanau
[caption id="attachment_2582" alig…

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen